Schöne Bescherungen
Schöne Bescherungen
Landestheater Niederösterreich, 2016
Είμαι σαν εσάς... / Ich bin wie ihr...
Είμαι σαν εσάς... / Ich bin wie ihr...
ETERIA FILON Thessaloniki, 2016
Brooklyn Memoiren
Brooklyn Memoiren
Volkstheater Wien, 2016
ASTEGOΣ und die Rache des Aristophanes
ASTEGOΣ und die Rache des Aristophanes
Max Reinhardt Seminar Wien, 2016
Der nackte Wahnsinn
Der nackte Wahnsinn
Theater Oberhausen, 2015
Familienszenen
Familienszenen
Landestheater Niederösterreich, 2015
Der Stein
Der Stein
Residenztheater München, 2014
Grieche sucht Griechenland
Grieche sucht Griechenland
Residenztheater München, 2014
Hedda Gabler
Hedda Gabler
Schauspiel Leipzig, 2014
Bunbury
Bunbury
Duesseldorfer Schauspielhaus, 2013
Die Tigerin
Die Tigerin
Burgtheater Wien, 2013
Greece : Austria—Ein Streitspiel!
Greece : Austria—Ein Streitspiel!
National Theatre of Northern Greece, Thessaloniki / Schauspielhaus Graz, 2013
Bezahlt wird nicht
Bezahlt wird nicht
Theater Oberhausen, 2013
Don Carlos
Don Carlos
Staatstheater Mainz, 2012
Amphitryon
Amphitryon
Theater Oberhausen, 2012
Die Katze auf dem heißen Blechdach
Die Katze auf dem heißen Blechdach
Staatstheater Mainz, 2012
Die Odyssee
Die Odyssee
Kunstuniversität Graz, 2012
Medea
Medea
Düsseldorfer Schauspielhaus, 2011
Der goldene Drache
Der goldene Drache
Schauspielhaus Graz, 2011
Iphigenie auf Tauris
Iphigenie auf Tauris
Theater Oberhausen, 2011
Eine Sommernacht
Eine Sommernacht
Burgtheater Wien, 2010
Jenseits von Eden
Jenseits von Eden
Theater Heidelberg, 2010
Die Seemannsbraut
Die Seemannsbraut
Brucknerhaus Linz, 2010
Peer Gynt
Peer Gynt
Max Reinhardt Seminar Wien, 2009
Liebesgeschichte
Liebesgeschichte
Max Reinhardt Seminar Wien, 2009
Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?
Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?
Max Reinhardt Seminar Wien, 2009
Lysistrata
Lysistrata
Max Reinhardt Seminar Wien, 2008
Schwimmen wie Hunde
Schwimmen wie Hunde
Max Reinhardt Seminar Wien, 2007

Düsseldorfer Schauspielhaus / Junges Schauspielhaus

2011

Medea

von Franz Grillparzer

Premiere am 20.10.2011

Regie: Sarantos Zervoulakos
Bühne und Kostüme: Thea Hoffmann-Axthelm
Dramaturgie: Katrin Michaels

Mit Stefanie Reinsperger, Verena Reichhardt, Janina Sachau, Aleksandar Tesla, Dirk Ossig

 

Pressestimmen

Rheinische Post, 22.10.2011

"(...) Als es noch dunkel ist, treten vier Schauspieler an die Bühne, richten einen riesigen Rahmen auf, der mit weißer Plastikfolie bespannt ist. In die Senkrechte gebracht, schaukeln die Darsteller den Rahmen sacht, die Folie bläht sich wie ein Segel, rauscht wie das Meer. Ansonsten ist es still im Raum. Es wird hell und wieder dunkel, dann ist das Schiff an Land. So einfach kann Theater von der langen Irrfahrt der Medea und des Jason über das Schwarze Meer erzählen.
Die Inszenierung konzentriert sich dann ganz auf Emotionen und Konflikte, die junge Menschen bewegen. Sarantos Zervoulakos erzählt vom Scheitern einer Außenseiterin, vom Mobbing einer jungen Frau, deren Kultur nichts gilt im neuen Land. Medea ist groß, impulsiv, laut. Stefanie Reinsperger spielt das packend, wuchtig, ohne ihre Medea je der Lächerlichkeit preiszugeben. Denn ihre Figur ist auch stolz. Wenn sie mit ihrer Widersacherin, der feinen Griechin Kreusa, das Lyra-Gezupfe übt, dann schluckt sie deren mitleidig herablassende Belehrungen. Doch irgendwann greift Medea in die Saiten wie eine Rock-Lady, lässt ihren Gefühlen freien Lauf. Da kann die dressierte Kreusa nicht mithalten. Die kann grazil sein, sanft, aber eben auch zäh, biestig und so fesselt das Aufeinandertreffen dieser konträren Frauentypen.
Theater für die Jugend muss nicht anders sein als für Erwachsene, es muss nur davon handeln, was Jugendliche beschäftigt. Sarantos Zervoulakos tritt an, dieses Bekenntnis zum anspruchsvollen Jugendtheater in der Praxis zu beweisen - mit Schauspielern, die für ihre Sache glühen. (...)"